APRS, 10.08.1999

APRS ist die Abkuerzung von Automatic Position Reporting System. Diese Betriebsart ist eine spezielle Variante von Packet Radio. APRS wurde in den Grundzügen von Bob Bruninga (WB4APR) entwickelt und 1992 erstmals vorgestellt. In den USA besteht schon ein Riesengrosses APRS-Netzwerk, in Europa ist diese erst im Aufbau und es kommen immer weitere APRS Digipeater hinzu. Der Vorteil des APRS-System ist, dass es lediglich eine einzige Frequenz (simplex) benoetigt. In Deutschland findet der Betrieb auf 144.800 MHz (auf Kurzwelle ist APRS auch moeglich) statt. Mit APRS koennen Wetterdaten, Positionsmeldungen, Positionsbestimmung mit GPS, die verschiedensten Messwerte, Stationsdaten, SMS uebermittelt werden. Weitere Infos finden sie unter der Website von HB9PVI und HE9ZGN. Hier koennen sie eine dreiseitige Broschuere im PDF-Format herunterladen.

Folgende Windows-Programme haben sich derzeit als Standard durchgesetzt: WinAPRS von Mark Sproul, KB2ICI und UI-View von Roger Barker, G4IDE. Beide Programme können sie als Shareware im Internet herunterladen (siehe unter Software). Ich selbst benutzte UI-View als 32Bit-Version, diese muss man jedoch käuflich erwerben. Auf den nachfolgenden Seiten will ich Ihnen meine eingestellten Parameter fuer UI-View mitteilen. Die Seiten fuer APRS sind noch im Aufbau und werden ständig ergänzt, fuer ergaenzende und/oder korrigierende Beschreibungen sind wir dankbar und werden diese natürlich einspielen.
 
Viel Spass mit APRS und auf einen Connect Bernd Mittendorf ( DK5WB ) und Daniel Mittendorf ( DO5DM ). Vielen Dank an Peter Schwarz, Dk1PY, dieser gab mir die erste Hilfestellungen bei den notwendigen Parametern.